All-on-4

Feste, dritte Zähne – an einem Tag

All-on-4® ist für fast alle Patienten geeignet, die mit ihrem herausnehmbaren Zahnersatz unzufrieden sind, unter Zahnverlust, zum Beispiel durch Entzündungen o.ä., leiden. Das Besondere: Bei unserem „All-on-4-Prinzip“ erhalten Sie feste, dritte Zähne an einem Tag, die Sie sofort belasten können.

Kein Fremdkörpergefühl im Mund

 

Das besondere an dieser neuartigen Behandlungsmethode ist das Fundament von 4 Implantaten, die mit einer Neigung von etwa 30° bis 45° in den Ober- oder Unterkieferknochen eingesetzt werden. Der Gaumen bleibt völlig frei und Sie spüren kein Fremdkörpergefühl im Mund. Eine Versorgung mit „All-on-4“ gibt Ihnen nicht nur Ihr Lächeln zurück, sie ist auch wesentlich günstiger als eine konventionelle Methode. Vor allem für Angstpatienten ist diese Methode besonders geeignet, da die gesamte Behandlung innerhalb eines Tages stattfindet.

Eine Behandlungssitzung reicht aus

 

Eine Versorgung mit Implantaten ist oft ein langwieriger Prozess, der viele Monate in Anspruch nehmen kann. Häufig muss im Vorfeld der Kieferknochen aufgebaut werden, der sich durch die fehlenden Zähne gesenkt hat. Während die Implantate im Kiefer einheilen, muss sich der Patient mit einem meist schlecht sitzenden Provisorium plagen, bis eine volle Belastbarkeit gegeben ist. Dies alles ist bei All-on-4 anders – schon nach einer Sitzung ist die Behandlung abgeschlossen und Sie können Ihre festen dritten Zähne direkt belasten.

All-on-4 Köln
All-on-4 Köln
All-on-4 Köln
All-on-4 Köln

All-on-4 Köln – Mehr Infos auf unserer Themenwebsite

 

Auf unserer Themenwebsite www.rheinauhafen.de finden Sie umfassende Informationen zur Behandlung sowie eine 3-D Animation, die das Behandlungskonzept vorstellt. Darüber hinaus veranstalten wir in unserer Kölner Zahnarztpraxis immer wieder kostenfreie Informationsabende zum Thema All-on-4 – die Termine finden Sie ebenfalls auf unserer Themenwebsite.

FAQ Implantate: Häufig gestellte Fragen zu All-on-4®

 

In diesem FAQ-Bereich haben wir Ihnen die häufigsten Fragen rund um das Thema All-on-4® zusammengefasst. Doch Achtung: Die Antworten gelten ausschließlich als allgemeine Informationen und Ratschläge. Sie können einen Besuch bei uns in der Praxis mit entsprechender Untersuchung nicht ersetzen.

 

Sollten Sie weitere Fragen haben oder einen Termin vereinbaren wollen, so erreichen Sie uns unter folgender Telefonnummer:

0221/47 67 29 0

Wozu wurde All-on-4 entwickelt?

Viele Menschen, die unter einem zahnlosen Kiefer leiden, haben als Zahnersatz eine Prothese bekommen. Doch diese kann unter Umständen einige Nachteile mit sich bringen: Gebiss-Träger haben oft Einschränkungen beim Essen und Sprechen, sie trauen sich nicht, unbekümmert zu lachen und ärgern sich über Sitz und evtl. mangelnde Festigkeit der „Dritten“. Zudem muss diese Art von Zahnersatz immer wieder aus dem Mund genommen werden.

 

Hinter diesem Hintergrund suchten Wissenschaftler nach einer komfortableren, alternativen Lösung für Zahnersatz. Ihre Intention dabei war, den Betroffenen ein großes Stück Lebensqualität durch Sicherheit zurückzugeben. So entwickelten Sie ein ganz neues System: All-on-4. Hierbei werden Zähne durch vier Zahnimplantate fest im Kiefer verankert Die restlichen Zähne werden mit einer Zahnbrücke miteinander verbunden und verschraubt. Auf diese Weise entsteht ein festsitzender Zahnersatz. Die gesamte Behandlung ist meist innerhalb weniger Stunden durchführbar.

Wie läuft die All-on-4-Behandlung im Einzelnen ab?

Die Behandlung verläuft in vier einzelnen Schritten, wobei die OP an sich innerhalb nur eines Tages durchgeführt wird.

 

  1. Schritt: Untersuchung und Beratungsgespräch
    Sie stellen sich in einem ersten Termin bei uns vor, wir untersuchen Sie und prüfen, ob Sie für die All-on-4-Behandlung geeignet sind. Dabei wägen wir Risiken und Nutzen ab.
  2. Schritt: Vorbesprechung des Eingriffs
    Wir nehmen einen Kieferabdruck und erklären Ihnen im Einzelnen, wie die Operation ablaufen wird.
  3. Schritt: All-on-4-Behandlung
    Wir entfernen die Restzähne, setzen die All-on-4-Implantate ein, stellen die Sofortversorgung (Brücke) her und passen sie nach Ihren persönlichen Vorstellungen an, im Anschluss wird sie fest eingesetzt.
  4. Schritt: Kontrolltermine
    Nach etwa einer Woche kontrollieren wir das Behandlungsergebnis und entfernen die Nähte, zudem erhalten Sie eine Einweisung in die spezielle Pflege. Danach ist es notwendig, dass Sie alle drei Monate zur Kontrolle zu uns kommen. Wenn nach zwei Jahren eine gute Mundhygiene etabliert ist, können die Kontrollintervalle verlängert werden.

Wer ist für den Zahnersatz mit All-on-4 geeignet?

Patienten mit einem guten allgemeinen Gesundheitszustand, einer hohen Hygienemotivation und einer gesunden, ausreichend festen Mundschleimhaut gelten als ideale Patienten für das Behandlungskonzept All-on-4.

Darf ich nach der Behandlung normal essen?

Bei der Behandlung werden spezielle Implantate in den Knochen eingesetzt: im Frontzahnbereich gerade, im seitlichen Bereich schräg. Hierbei erreichen wir eine besonders hohe Stabilität. Durch die Brücke werden die Zähne miteinander stabil verbunden. Da die gesamte Behandlung innerhalb weniger Stunden abgeschlossen ist, dürfen Sie danach gleich wieder normal essen.

Welche allgemeinen Vorteile hat das All-on-4-Behandlungskonzept?

  • Behandlung an einem Tag
  • Fester, langlebiger Zahnersatz
  • Hohe Ästhetik
  • Vergleichsweise geringe Kosten
  • Vorteile für Angstpatienten durch kurze Behandlungsdauer

Welche Vorteile hat All-on-4 speziell gegenüber Zahnprothesen und Zahnimplantaten?

Ein herausnehmbarer Zahnersatz wie eine Zahnprothese stört oft beim Sprechen. Zudem haben viele Patienten Sorge, dass die Haftcreme versagt. Das All-on-4-Konzept bietet hier klare Vorteile durch die feste Verankerung im Kiefer. Dadurch ist die Patientenzufriedenheit zum einen in Bezug auf die ästhetische Eigenwahrnehmung als auch auf die Sprechweise hoch. Das hat zur Folge, dass auch das Selbstbewusstsein wieder zunimmt.

 

Das innovative All-on-4-Behandlungskonzept hat sogar Vorteile gegenüber klassischen Implantaten: Alle Zähne im Ober- und Unterkiefer werden während eines einzigen Eingriffs eingesetzt. Das spart Zeit, denn würde für jeden fehlenden Zahn ein eigenes Implantat gesetzt, könnte sich die Behandlungsphase über mehrere Monate hinziehen. Dazu kommt, dass während dieser Zeit Provisorien genutzt werden müssten.

Kann All-on-4 mit herkömmlichen Implantaten mithalten?

Der haltbare, komfortable und belastbare Zahnersatz sitzt verschiedenen Studien zufolge ebenso sicher wie herkömmliche Implantate.

Benötigt es einen Kieferknochenaufbau für All-on-4?

Der spezielle und innovative Zahnersatz in nur einem Tag benötigt keinen Kieferknochenaufbau. Dieser wird durch geneigte Implantate im Seitenzahnbereich vermieden. Das vorhandene Knochenmaterial wird genutzt.

Ist All-on-4 kostengünstiger als das Setzen mehrerer einzelner Implantate?

Die Anzahl der benötigten Implantate ist bei diesem speziellen Behandlungskonzept im Vergleich geringer. Auch die Behandlungsdauer ist verkürzt. Aus diesen Gründen ist der durchschnittliche Preis etwa 30 Prozent geringer als bei anderen Methoden (z. B. Knochenaufbau und sechs bis acht Implantate pro Kiefer).

Kann All-on-4 als vollständiger Zahnersatz gesehen werden?

Ja, mit All-on-4 erhalten Sie einen vollständigen, festsitzenden Zahnersatz. Im Ober- und Unterkiefer werden vier spezielle Implantate eingebracht, jeweils zwei im vorderen und zwei im hinteren Bereich. Die verbliebenen Zähne werden mit einer Zahnbrücke miteinander verbunden und verschraubt.

Wie lange hält Zahnersatz mit All-on-4?

Sind die Implantate sowie die Brücke erst mal eingesetzt und ist der Heilungsprozess abgeschlossen, so kann der Zahnersatz in der Regel viele Jahre halten. Mit richtiger Pflege und regelmäßigen Kontrolluntersuchungen kann der Patient viel für die Lebensdauer des Zahnersatzes tun.

Was muss vor und nach dem Eingriff beachtet werden?

Vor der All-on-4-Behandlung klären wir Sie in einem ausführlichen Beratungs- und Informationsgespräch über die Verhaltensregeln, die vor und nach dem Eingriff gelten, sowie über mögliche Risiken auf. Zudem beantworten wir all Ihre Fragen. Sollten Sie den Eingriff im Dämmerschlaf oder unter Vollnarkose durchführen lassen wollen, so schließt sich eine Anästhesie-Besprechung an.

 

Nach dem Eingriff empfehlen wir Ihnen, Schmerzmittel sowie Medikamente gegen postoperative Schwellungen einzunehmen. Ein Rezept dafür erhalten Sie von uns.

Ich nehme Medikamente ein. Können diese die All-on-4-Behandlung beeinträchtigen?

Bitte teilen Sie uns beim Aufklärungsgespräch mit, ob und welche Medikamente Sie einnehmen, denn manche können den Eingriff negativ beeinflussen. Dies ist beispielsweise bei Blutverdünnern der Fall. Eventuell benötigt es eine Absprache mit Ihrem Hausarzt.

Ich bin Diabetes-Patient. Darf die Behandlung bei mir trotzdem durchgeführt werden?

Ihre Stoffwechselerkrankung spricht grundsätzlich nicht gegen die All-on-4-Behandlung. Vor allem, wenn Sie bzw. Ihr Diabetes gut eingestellt sind. Durch eine enge Zusammenarbeit mit Ihrem behandelnden Arzt können wir eventuelle Risiken, die mit Ihrer Behandlung einhergehen können, minimieren.

Ich bin Raucher. Beeinflusst das die Behandlung oder das Behandlungsergebnis?

Im Vergleich zu konventionellen Implantat-Eingriffen haben Raucher beim All-on-4-Konzept ein niedrigeres Risiko für Komplikationen. Dennoch ist das Rauchen als Voraussetzung für eine dauerhafte Haltbarkeit der speziellen Implantate nicht empfehlenswert. Eine regelmäßige Kontrolle ist hier besonders wichtig.

Warum wird das All-on-4-Behandlungskonzept nur in ausgewählten Praxen wie bei den Zahnärzten im Rheinauhafen angeboten?

Der „Zahnersatz an nur einem Tag“ beruht auf einer innovativen Implantationstechnik. Hier wird ein spezieller Implantat-Typ genutzt, der auch in weicherem Knochen stabil eingebracht werden kann. Da es für das All-on-4-Konzept eine spezielle, umfassende Ausbildung benötigt, bietet nicht jede Zahnarztpraxis oder Zahnklinik diese Behandlungsmethode an.

 

Ihr behandelnder Arzt, Dr. Andre Schmitz, arbeitet seit mehr als 20 Jahren mit der dentalen Implantologie als Schwerpunkt. Diese lange Berufserfahrung und die vielen Implantationen, die er durchgeführt hat, machen ihn zu einem der erfahrensten Zahnärzte für derartige Eingriffe in Deutschland. Zudem ist er speziell auf dem Gebiet des All-on-4-Behandlungskonzeptes geschult und hat bereits unzählige derartige Behandlungen durchgeführt.

Haben Sie weitere Fragen zu All-on-4? Jetzt Kontakt aufnehmen!