Title Image

Bleaching

Verfärbte Zähne effektiv aufhellen

Strahlend weiße Zähne werden immer mehr zum Sinnbild für Attraktivität und Erfolg. Manche Studien behaupten sogar, dass Menschen mit schönen, weißen Zähnen mehr Erfolg im Berufsleben vorweisen können.

 

Doch nicht immer hat man es selbst in der Hand, für weiße und helle Zähne zu sorgen. Bleiben Verfärbungen bei Ihnen trotz aller Pflegebemühungen bestehen oder sind diese als Folge einer Wurzelbehandlung entstanden, kann Ihnen professionelles Bleaching in unserer Zahnarztpraxis für Ästhetische Zahnmedizin in Köln zu weißeren und schöneren Zähnen verhelfen. Dazu stehen unterschiedliche Methoden zur Verfügung, die je nach individuellem Befund zum Einsatz kommen.

Hellere, weißere Zähne dank Bleaching

 

Professionelles Bleaching beim Zahnarzt ist eine bewährte, effektive und sichere Möglichkeit, Ihre verfärbten Zähne aufzuhellen. Wie lange der Bleaching-Effekt bestehen bleibt, hängt in erster Linie mit den individuellen Lebensgewohnheiten zusammen. Der Konsum von Kaffee, Tee, Wein oder Zigaretten führt beispielsweise zu Zahnverfärbungen und kann die Zähne nach und nach wieder abdunkeln. In der Regel bleibt der Aufhellungseffekt nach dem Bleaching für etwa zwei bis vier Jahre bestehen. Danach empfiehlt es sich, das Bleaching einfach zu wiederholen.

Unsere Methode: Power Bleaching

 

Das sogenannte Power-Bleaching findet im Rahmen von nur einer einzigen Sitzung bei uns in Köln statt.

 

Etwa dreimal tragen wir für jeweils 20 Minuten ein hochkonzentriertes Bleaching-Gel auf Ihre Zähne auf und waschen dieses zwischen den Wiederholungen immer wieder ab. Eine Lichtquelle aktiviert in der Einwirkzeit das Bleaching Gel, so dass bei niedriger Dosierung des Gels ein bestmögliches Ergebnis erzielt werden kann.

 

Durch diese Technologie mit Licht einer speziell definierten Wellenlänge ist diese Bleaching Methode besonders schonend. Schon nach ungefähr 90 Minuten ist alles vorbei und die Zähne erstrahlen deutlich heller als zuvor.

Sicheres und schonendes Bleaching

Vorausgesetzt die Zahnaufhellung erfolgt unter zahnärztlicher Aufsicht, ist Bleaching ein sehr sicheres und effektives Verfahren. Bleaching mit Bleaching-Mitteln aus der Apotheke oder Drogerie ist dagegen mit Risiken verbunden und führt oft nicht zum Erfolg.

 

Zum einen handelt es sich bei den Mitteln aus der Apotheke / Drogerie um sogenannte „kosmetische Bleachingprodukte“, bei denen der Wirkstoff viel geringer konzentriert ist als beim professionellen Bleaching beim Zahnarzt. Zum anderen hängt die Wirksamkeit einer Zahnaufhellung mittels Bleaching von verschiedenen Faktoren ab, die im Vorfeld vom Zahnarzt geprüft werden. Ist die Zahnverfärbung beispielsweise die Folge einer Wurzelbehandlung, so würden die Bleaching-Mittel aus der Apotheke keine Wirkung erzielen.

Bleaching Köln

 

Stören Sie sich an Ihren Zahnverfärbungen? Wir tragen mit einem professionellen Bleaching gerne dazu bei, dass Sie wieder unbeschwert und strahlend Lächeln können.

FAQ Bleaching: Häufig gestellte Fragen zur Zahnaufhellung

 

In diesem FAQ-Bereich haben wir Ihnen die häufigsten Fragen rund um das Thema Bleaching zusammengefasst. Doch Achtung: Die Antworten gelten ausschließlich als allgemeine Informationen und Ratschläge. Sie können einen Besuch bei uns in der Praxis mit entsprechender Untersuchung und evtl. Behandlung nicht ersetzen.

 

Sollten Sie weitere Fragen haben oder einen Termin vereinbaren wollen, so erreichen Sie uns unter folgender Telefonnummer:

0221/47 67 29 0

Wie kommt es zu Verfärbungen an den Zähnen?

Grundsätzlich gibt es zwei Wege, durch die Verfärbungen an den Zähnen entstehen können: Schuld sind entweder innere (intrinsische) und äußere (extrinsische) Faktoren.

 

Innere Faktoren
Es ist möglich, dass der Körper selbst Verfärbungen an Zähnen verursacht. Das können Verfärbungen im Zahninneren sein, die durch Veränderungen der Struktur oder durch die Einlagerung von farbwirksamen Substanzen entstehen. In manchen Fällen verfärbt auch eine Kariesinfektion oder eine Füllung mit Amalgam die Zähne. Stoffwechselerkrankungen sowie die Nebenwirkungen von Medikamenten können die Zähne ebenfalls verfärben.

 

Äußerliche Faktoren
Gelblich-bräunlich wirkende Zähne sind in den meisten Fällen auf Farbstoffe aus Nahrungs- und Genussmitteln (Kaffee, Tee, Rotwein, dunkles Beerenobst, Curry, Nikotin) zurückzuführen. Diese können sich mit der Zeit auf der Zahnoberfläche ablagern.

Helfen Bleaching-Produkte aus der Drogerie auch dabei, die Zähne aufzuhellen?

Bleichmittel für die Zähne konnten früher nur in der Apotheke erworben werden. Mittlerweile sind Bleaching-Produkte wie Zahnpasten, Bleaching-Streifen, -Gele oder -Pens jedoch auch in der Drogerie oder im Online-Versandhandel erhältlich – und das en masse.

 

Doch wie sieht es mit der Wirksamkeit aus? Leider helfen diese Produkte nicht, die Zähne dauerhaft aufzuhellen. Einige Zahnbleichmittel führen zwar zu einer leichten Aufhellung, gleichzeitig rauen sie den Zahnschmelz aber an. Auf diese Weise können sich weitere verfärbende Partikel am Zahn anhaften. Hinzu kommt, dass freiverkäufliche Kosmetikprodukte wesentlich weniger Bleichstoffe enthalten. Dadurch sind sie auch nicht so effektiv wie ein professionell durchgeführtes Bleaching beim Zahnarzt.

 

Ein weiterer Minuspunkt für die Do-it-yourself-Variante: Die Gefahr eines Anwendungsfehlers ist hoch. Bei uns werden Sie während der Zahnaufhellung überwacht. Auf diese Weise können wir sofort eingreifen, falls es zu Komplikationen oder Unverträglichkeitserscheinungen kommen sollte.

Was passiert vor dem Bleaching?

Vor der Zahnaufhellung kontrollieren wir den Gesundheitszustand Ihrer Zähne, Ihres Zahnfleischs und der Mundschleimhaut – ähnlich wie bei der Prophylaxe. Mit dieser Untersuchung klären wir ab, ob es Einschränkungen gibt, die gegen die Zahnaufhellung sprechen.

Für wen ist die Zahnaufhellung nicht geeignet?

Zähne zu bleachen ist grundsätzliche ein sicheres, unproblematisches Verfahren.
Es gibt jedoch Fälle, bei denen das Bleaching nicht durchgeführt werden kann:

 

  • Bei Kindern/Jugendlichen unter 16 Jahren
  • Bei Frauen, die schwanger sind oder derzeit noch stillen
  • Bei Patienten, die sehr sensible Zähne haben
  • Wenn akute Zahnerkrankungen wie eine Zahnfleischentzündung, Karies oder Parodontitis bestehen
  • Bei Personen, die allergisch gegen Peroxid sind

 

Alternativ können andere Möglichkeiten der ästhetischen Zahnheilkunde angewendet werden, um die Zähne weißer zu bekommen.

Funktioniert ein Bleaching auch bei Füllungen, Veneers und Kronen?

Leider nein. Es handelt sich hierbei um „Fremdmaterialien“, die ihre Farbe nicht verändern können. Wird das Bleaching der anderen Zähne dennoch durchgeführt und befinden sich Füllungen, Veneers oder Kronen im sichtbaren Bereich, so können diese evtl. als unschöne, dunkle Stellen erscheinen. In manchen Fällen ist es sinnvoll, die Restaurationen vor dem Bleaching zu entfernen und durch neue Materialien zu ersetzen. Möglich ist auch das Setzen (neuer) Veneers.

Worin besteht der Unterschied zwischen Bleaching und Veneers?

Bei beiden Methoden handelt es sich um effektive Behandlungen für schöne, strahlende Zähne. Das Bleaching hellt Zähne, die sich durch bestimmte Einflüsse verdunkelt haben, durch den Einsatz eines speziellen Bleichgels auf. Veneers machen die Zähne ebenfalls weiß. Zusätzlich können die feinen Verblendschalen aus Spezialkeramik kleine Makel an den Zähnen (Risse, leichte Schiefstellungen etc.) kaschieren.

 

Welche Behandlungsmöglichkeit die Richtige für Sie ist, klären wir gerne in einem Beratungsgespräch bei uns in der Praxis.

Kann man einen einzelnen Zahn bleichen lassen?

Manche Patienten, die ansonsten schöne, helle Zähne haben, stören sich an einem einzelnen Zahn, der dunkler als alle anderen ist. Selbstverständlich ist es möglich, auch nur diesen einen „Problemzahn“ per Bleaching aufzuhellen. Somit kann seine Nuance der der andern Zähne angeglichen werden.

Brechen gebleachte Zähne leichter?

Es wurden bisher viele klinische Studien zum Thema Zahnaufhellung durchgeführt. In keiner konnte ein negativer Einfluss auf die Zahnschmelzstruktur und damit auf die Stabilität der Zähne nachgewiesen werden.

Ist es schädlich oder gefährlich, sich die Zähne bleichen zu lassen?

Sind Zähne, Zahnfleisch und Mundschleimhaut gesund und wird die Zahnaufhellung nicht zu oft in kurzer Zeit durchgeführt, so ist das Bleachen der Zähne nicht schädlich.

 

Wichtig ist, ein Bleaching von einem erfahrenen Zahnarzt durchführen zu lassen, denn: Das verwendete Bleichgel sollte nur die Zähne, nicht das Zahnfleisch berühren, da es die Schleimhäute ansonsten reizen kann. Aus diesem Grund schützen wir diese Bereiche penibel mit einem entsprechenden Zahnfleischschutz.

Wie lange hält das Ergebnis?

In der Regel hält eine professionelle Zahnaufhellung beim Zahnarzt etwa zwei bis vier Jahre.

Darf man ein Bleaching wiederholen?

Es ist möglich, nach Ablauf dieser Zeit die Zähne erneut zu bleichen, falls dies gewünscht ist.

Was ist der Unterschied zwischen einer professionellen Zahnreinigung und einem Bleaching?

Bei der professionelle Zahnreinigung werden Zähne und Zahnzwischenräume sorgfältig mit Spezialgeräten gereinigt. Keime, Bakterien und Plaque/Zahnstein werden auf diese Weise entfernt. Zähne und Mundraum sind nach der Behandlung vor Krankheiten wie Karies oder Parodontitis geschützt. Gleichzeitig wird auch Mundgeruch entgegengewirkt. Die PZR sollte ein- bis zweimal jährlich – am besten im Zuge der zahnärztlichen Vorsorge – durchgeführt werden. Sie ist ein wichtiger Faktor für die Gesundheit von Mund und Körper. Bei dieser Behandlung tritt auch ein leicht aufhellender Effekt ein, da oberflächliche Ablagerungen bei der Intensivreinigung gelöst werden.

 

Mit der professionellen Zahnreinigung ist das Bleaching nicht zu vergleichen. Hierbei werden die Zähne im Zuge eines Bleichvorgangs chemisch aufgehellt und von störenden Farbschleiern befreit. Sie erstrahlen weiß und in neuem Glanz – der hygienische Aspekt wie bei der PZR wird jedoch nicht bedient.

 

Kurz zusammengefasst: Eine PZR ersetzt kein Bleaching – und ein Bleaching keine professionelle Zahnreinigung.

Um wie viele Nuancen können die Zähne aufgehellt werden?

Mit dem Bleaching können wir beeindruckende Ergebnisse erzielen. Abhängig vom Ausgangston bzw. der Naturfarbe lassen sich Zähne um bis zu neun Nuancen aufhellen.

Was kann ich tun, um das Bleaching-Ergebnis möglichst lange aufrechtzuerhalten?

Damit die Zähne lange schön weiß bleiben, sollten Sie soweit möglich die typischen „Zahnverdunkler“ (Tee, Kaffee, Nikotin) meiden bzw. den Konsum verringern. Zur Auffrischung des aufhellenden Effekts können Sie ein- bis zweimal im Jahr eine professionelle Zahnreinigung bei uns durchführen lassen. Dabei werden Beläge und oberflächliche Verfärbungen entfernt. Nach der Behandlung sind die Zähne sauber und heller.

Zahlt die Krankenkasse die Zahnaufhellung?

Da es sich bei einem Bleaching um eine ästhetisch-kosmetische Behandlung handelt, die keinen medizinischen oder therapeutischen Hintergrund hat, handelt es sich bei der Zahnaufhellung um eine Selbstzahlerleistung. Die Kosten werden somit nicht von der Krankenkasse übernommen.

Haben Sie weitere Fragen zum Bleaching? Jetzt Kontakt aufnehmen!