Title Image

Invisalign

Invisalign Köln: Schiefe Zähne mit transparenter Zahnspange richten

Schiefe und/oder lückenhafte Zähne können die Attraktivität eines Gesichts einschränken. Hinzu kommt, dass Fehlstellungen häufig mit Ungepflegtheit und einem schlechten, ungesunden Lebensstil in Verbindung gebracht werden.

 

Abgesehen von den optischen Aspekten ist es für die optimale Funktion des Kausystems wichtig, dass Zähne, Kiefergelenk und die Muskulatur perfekt zusammenarbeiten können. Alle drei Einheiten sollten sich im Einklang und in der Position befinden, die von der Natur vorgesehen ist. Ist dies nicht der Fall, können gesundheitliche Einschränkungen folgen.

 

Viele Patienten wünschen sich die Behandlung ihrer Zahnfehlstellung, haben aber keine Lust auf eine langwierige Therapie mit festen, sichtbaren Zahnspangen. Doch diese sind heute gar nicht mehr zwangsläufig notwendig. Das moderne kieferorthopädische Behandlungskonzept Invisalign, das wir in unserer Praxis im Kölner Rheinauhafen nutzen, macht es möglich: Hier wird der Biss mit transparenten und herausnehmbaren Zahnspangen, den sog. Alignern, optimiert.

Invisalign Köln: Herausnehmbare Zahnspangen – durchsichtig und diskret

 

Die innovative Invisalign-Therapie wurde 1997 in Amerika entwickelt. Sie entpuppte sich als sehr effektiv und dabei unkompliziert. Aus diesem Grund hat sie sich als Behandlungsmethode für Fehlstellungen der Zähne bewährt und sich fest in der Zahnmedizin etabliert.

Invisalign ist so einfach wie genial:

  1. Wir nehmen einen Abdruck, der mit einem speziellen 3D-Scanner abgebildet und vermessen wird.
  2. Das zugehörige Computer-Programm berechnet den Behandlungshergang.
  3. Nun werden die Zahnspangen, mit denen wir arbeiten werden, individuell für Sie maßgefertigt. Dies dauert ca. zwei bis drei Wochen.
  4. Die Aligner – also die durchsichtigen Zahnschienen, die von der Optik her an Knirscherschienen erinnern, dabei aber noch viel graziler sind – müssen vom Patienten täglich 22 Stunden getragen werden. Zum Essen und Trinken dürfen sie herausgenommen werden. In der Regel werden die Schienen alle 2 Wochen ausgetauscht, bis das Endergebnis erreicht ist.

Resultat der Behandlung

 

So könnten Ihr Gebiss nach der Invisalign-Behandlung aussehen: Resultat ansehen

 

Klicken Sie auf den Link, nehmen Sie ein Selfie auf und lassen Sie sich visualisieren, wie die Aligner Ihnen helfen können!

Die Vorteile der Aligner-Therapie

 

Für die Invisalign-Methode gibt es keine Altersbegrenzung, weshalb sie sich nicht nur für Jugendliche, sondern auch für Erwachsene eignet. Beispielsweise im Job werden erwachsene Patienten nicht von der Zahnspange beeinflusst – sie ist diskret und fast unsichtbar. Zudem kann noch vor Beginn der Behandlung per Computersimulation gezeigt werden, wie das zu erwartende Endergebnis aussehen kann.

Wir sind Ihre Experten für die Invisalign-Behandlung in Köln

Dr. Susie Weber und Dr. Andre Schmitz sind zertifizierte Invisalign-Go-Anwender und können Ihnen dabei helfen, Ihr schönstes Lächeln mit geraden Zähnen zu erreichen.

 

Haben Sie Fragen zur Invisalign-Behandlung in Köln?
Jetzt Kontakt aufnehmen!

FAQ Invisalign: Häufig gestellte Fragen zur Therapie mit Invisalign

 

In diesem FAQ-Bereich haben wir Ihnen die häufigsten Fragen rund um das Thema Invisalign zusammengefasst. Doch Achtung: Die Antworten gelten ausschließlich als allgemeine Informationen und Ratschläge. Sie können einen Besuch bei uns in der Praxis mit entsprechender Untersuchung und evtl. Behandlung nicht ersetzen.

 

Sollten Sie weitere Fragen haben oder einen Termin vereinbaren wollen, so erreichen Sie uns unter folgender Telefonnummer:

0221/47 67 29 0

Was bedeutet „Invisalign“?

„Invisalign“ setzt sich aus zwei englischen Worten zusammen: „invisible“ (unsichtbar) und „aligner“ (Ausrichter). Mit diesem Namen wird eine innovative Art der Korrektur von Zahnfehlstellungen beschrieben. Das Neuartige und besonders Praktische an dieser kieferorthopädischen Behandlung ist, dass sie mit unsichtbaren, herausnehmbaren Schienen arbeitet. Das Therapiekonzept stammt aus Amerika und wurde 1997 entwickelt. Seitdem hat es sich als revolutionäre Methode für die Behandlung von Fehlbissen bewährt – und sich zudem fest in der Zahnmedizin etabliert.

Was sind Aligner?

Aligner sind hauchdünne, transparente Schienen aus Kunststoff (Polyurethan), die von ihrer Optik her der „Knirscherschiene“ ähneln. Sie „bewegen“ Zähne. Aufgrund der geringen Materialstärke sollten sie möglichst ganztags (22 Std. pro Tag) getragen werden. Nur zur Reinigung, zur Zahnpflege und zum Essen sollten die Aligner aus dem Mund genommen werden.

Wie ist das Tragegefühl von Alignern?

Viele Arten von festsitzenden Zahnspangen irritieren die Mundschleimhaut und können dadurch auch Schmerzen hervorrufen. Da bei der Invisalign-Go-Behandlung weder Drähte noch Metall eingesetzt werden, ist der Tragekomfort deutlich höher.

Wie werden Aligner gereinigt?

Ein großer Vorteil der Invisalign-Go-Therapie ist, dass die Zahnspangen zum Essen herausgenommen werden können und dürfen. Aus diesem Grund können sich darin keine Essensreste verfangen, die einer aufwändigen Entfernung bedürfen. Wir empfehlen, die Zähne nach dem Herausnehmen der Schienen gründlich zu putzen. Die Aligner sollten mit einer Zahnbürste oder einer speziellen Prothesenbürste mit etwas Zahnpasta gesäubert werden. Sie können aber auch Spezialreiniger für Zahnspangen oder herausnehmbaren Zahnersatz nutzen.

Muss ich bei der Invisalign-Go-Therapie häufig zur Kontrolle kommen?

Nein. Wenn Sie Ihre Zahnstellung mit Invisalign korrigieren lassen, müssen Sie deutlich seltener zu Kontrolluntersuchungen zu uns in die Praxis am Kölner Rheinauhafen kommen. Dies liegt daran, dass bei den Alignern keine Drähte oder Brackets angepasst werden müssen.

Welche Zahnfehlstellungen können mit Invisalign-Go korrigiert werden?

  • Kreuzbiss
    Hierbei beißen ein Zahn oder mehre Zähne des Oberkiefers auf die Innenseite der unteren Zähne. Der Kreuzbiss kann zu einem Abrieb der Zähne, Zahnfleischerkrankungen oder sogar zum Knochenschwund führen.
  • Lückenstand
    Lücken zwischen den Zähnen, die durch fehlende Zähne oder Fehlstellungen bedingt sind, führen häufig zu Zahnfleischproblemen, da der Schutz durch die Zähne fehlt. Möglich sind auch Parodontaltaschen und ein erhöhtes Risiko für Erkrankungen des Zahnhalteapparats.
  • Engstand
    Einige Patienten haben das Problem, dass ihre Zähne sehr eng zusammenstehen. Dieser Befund kann sich mit der Zeit verschlimmern und z. B. sehr schiefe Zähne bedingen. Weiterhin führt ein Zahnengstand meist zu vermehrtem Zahnbelag und damit auch zu einem höheren Risiko für Erkrankungen von Zähnen und Zahnfleisch.
  • Tiefbiss
    Normalerweise bedecken die oberen Schneidezähne beim Zusammenbeißen die unteren ca. zwei bis drei Millimeter. Beim Tiefbiss ist das anders: Sie reichen zu weit nach unten und bedecken die Schneidezähne im Unterkiefer. Dadurch kann es zu Zahnfleischproblemen oder -reizungen kommen. Diese Zahnfehlstellung fördert auch den Abrieb auf den unteren Zähnen und verursacht häufig schmerzhafte Kiefer- und Gelenkprobleme (CMD).

Ist die Aligner-Therapie auch zur Zweitbehandlung geeignet?

Wer sich schon mal einer kieferorthopädischen Behandlung mit einer festen Zahnspange unterzogen hat und bei dem es Jahre später jedoch einer erneuten Therapie bedarf, für den sind Aligner optimal geeignet. Viele Personen haben negative Erinnerungen an die „Spangenzeit“ und möchten nicht noch einmal eine sichtbare Zahnspange tragen. Daher können Aligner auch für Zweit- oder Rezidivbehandlungen genutzt werden.

Wie häufig werden die Zahnschienen getauscht?

Der Wechselzyklus für die Aligner ist von Ihrem individuellen Befund abhängig. In der Regel wird eine Schiene 7 bis 14 Tage getragen, bevor es an die nächste geht.

Wie lange dauert die Invisalign-Go-Therapie?

Die Behandlungsdauer hängt von der Komplexität der Aligner-Therapie ab. In den meisten Fällen erstreckt sich eine aktive Invisalign-Go-Therapie über einen Zeitraum von sechs bis neun Monaten. In einem persönlichen Beratungsgespräch erklären wir Ihnen gerne, wie lange die Therapie bei Ihnen dauern könnte.

Ist Invisalign ein neues Verfahren der Zahnbegradigung?

Die Aligner-Therapie ist innovativ, modern und fortschrittlich – und bereits seit seiner Entwicklung 1997 fest in der Zahnmedizin und Kieferorthopädie etabliert. Das bedeutet, dass die herausnehmbaren Apparaturen seit über 20 Jahren mit Erfolg bei Patienten eingesetzt werden.

Kann ich die Invisalign-Go-Behandlung bei jedem Zahnarzt oder Kieferorthopäden durchführen lassen?

Grundsätzlich ist dieses Verfahren, mit dem Zahnfehlstellungen so unkompliziert gerichtet werden können, mit jeder Behandlungsphilosophie vereinbar. Der behandelnde Arzt benötigt jedoch eine spezielle Ausbildung, um die Invisalign-Go-Therapie ausüben zu können und damit anbieten zu dürfen.

 

Dr. Susie Weber und Dr. Andre Schmitz haben diese Weiterbildung erfolgreich absolviert und sind zertifizierte Invisalign-Go-Anwender.

Gibt es eine Altersbeschränkung für Aligner?

Kinder unter 6 Jahren können nicht mit dem Konzept behandelt werden. Ihre Milchzähne und die die natürliche Kieferbewegung befinden sich hier noch zu stark im Wachstum bzw. in Veränderung. Darüber hinaus gibt es keine Alterseinschränkungen für die Therapie. Wichtig ist, dass der Patient aktiv mitarbeitet und die Aligner 22 Stunden täglich trägt. Gerne beraten wir Sie und prüfen, ob Ihre Zahnfehlstellung mit der Invisalign-Go-Methode korrigiert werden kann.

Ich habe eine akute Parodontits. Kann ich dennoch die Invisalign-Go-Behandlung zur Korrektur meiner Zahnfehlstellung durchführen lassen?

Wenn Sie Probleme mit dem Zahnhalteapparat wie eine Parodontitis haben, können die Zähne während dieser Phase leider nicht kieferorthopädisch behandelt werden. Erst muss die Parodontitis therapiert werden, bevor eine Invisalign-Go-Behandlung mit besonders geringen Kräften möglich ist.

Können Brücken und Kronen die Behandlung negativ beeinflussen?

  • Brücken und Invisalign-Go
    Brücken sind eine Form von festsitzendem Zahnersatz, mit denen eine Zahnlücke geschlossen werden kann. Die Nachbarzähne, die als Brückenpfeiler dienen, werden leicht beschliffen. Nun werden Brückenglieder an den Pfeilerzähnen befestigt, die die neue Zahnkrone halten.

    Brücken bilden einen erheblichen Widerstand gegenüber Zahnbewegungen. Das bedeutet, dass die Aligner-Behandlung möglicherweise nicht funktionieren wird. Nach einer Untersuchung wissen wir, ob und wie die Brücken bei Ihrer Behandlung berücksichtigt werden können.

  • Kronen und Invisalign-Go
    Eine Zahnkrone gilt ebenfalls als festsitzender Zahnersatz. Sie kann größere Teile eines Zahns wiederherstellen, wenn z. B. Karies oder ein Unfall ihn tiefgreifend beschädigt haben und eine einfache Füllung als Behandlung nicht mehr ausreicht. Die Krone wird auf den verbleibenden Teil des kaputten Zahns gesetzt und mit diesem verklebt.

    Für die Invisalign-Go-Behandlung sind überkronte Zähne im Regelfall nicht von Belang. Manchmal werden kleine zahnfarbene Erhebungen, sog. Attachments aus Kompositmaterial am Zahn angebracht, um so bestimmte korrigierende Bewegungen für die Zahnfehlstellung zu unterstützen. An Kronen halten diese Attachments weniger gut als am natürlichen Zahnschmelz.

    Wir beraten Sie gerne!

Haben Kiefergelenksbeschwerden einen Einfluss auf die Behandlung und umgekehrt?

Kiefergelenkserkrankungen können verschiedene Symptome aufweisen (z. B. Schmerzen und Knacken). Manche Probleme können durch kieferorthopädische Apparaturen oder auch durch Behandlungen mit dem Invisalign-Go-Verfahren verstärkt werden. Andere Probleme bleiben unverändert oder können dadurch sogar abgeschwächt werden. Nach einer sorgfältigen Untersuchung klären wir Sie darüber auf, ob Ihre Kiefergelenksbeschwerden Auswirkungen auf die Aligner-Therapie haben können.

Wird das Essen durch die Therapie beeinflusst?

Anders als bei einer Behandlung beispielsweise mit Brackets dürfen Sie während der Therapie mit den herausnehmbaren Zahnschienen alles essen und trinken, was Sie möchten. Die Aligner werden zur Nahrungsaufnahme einfach herausgenommen und nach dem Zähneputzen wieder eingesetzt.

Beeinträchtigen Aligner die Aussprache?

Die meisten Patienten haben keine Probleme mit der Aussprache, wenn Sie die Zahnschienen tragen. Lediglich in der Eingewöhnungsphase kann es – wie bei anderen Zahnspangen auch – zu einem Fremdkörpergefühl im Mund kommen, wodurch die Aussprache anfänglich beeinträchtigt werden kann.

Darf ich rauchen, während ich die Aligner trage?

Wir empfehlen, zum Rauchen die Zahnschienen herauszunehmen, da sie sich ansonsten verfärben könnten. Der transparente und unauffällige Effekt, der einer der größten Vorteile ist, könnte so verloren gehen.

Darf ich Kaugummi kauen, während ich die Zahnschienen im Mund habe?

Da das Kaugummi an den Alignern festkleben könnte, raten wir davon ab, während des Tragens Kaugummi zu kauen. Generell sollten Sie Aligner immer herausnehmen, bevor Sie Speisen zu sich nehmen.

Können bei der Therapie Unverträglichkeiten auftreten?

Die Aligner werden aus einer speziellen Kunststoffmischung gefertigt. Das verwendete Material ist allergologisch unbedenklich und darüber hinaus sehr hygienisch.

Ist die Insivalign-Go-Behandlung unhygienisch?

Ganz im Gegenteil! Die Therapie mit den transparenten Zahnschienen zählt zu den hygienischsten Behandlungsformen überhaupt, was die Kieferorthopädie betrifft. Da die Aligner herausgenommen werden können, können sowohl die Zähne als auch die Schienen selbst gründlich gereinigt werden.

Haben Sie weitere Fragen zur Invisalign-Therapie? Jetzt Kontakt aufnehmen!